Isabell Kampits-Sinowatz: Die Angst vorm Helfen nehmen

Erstellt am 19. November 2017 | 05:21
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Blaulichtaktion Burgenland Mattersburg Die Angst vorm Helfen nehmen
Isabell Kampits-Sinowatz. Die 41-jährige schöpft ihre Motivation aus der Dankbarkeit der Menschen. Foto: zVg
Foto: zVg

BVZ-Serie Aus Liebe zum Menschen Blaulicht-Aktion Rotes Kreuz Burgenland
Foto: BVZ

Bereits seit 19 Jahren ist Isabell Kampits-Sinowatz ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Roten Kreuz. Sie ist ausgebildete Notfallsanitäterin, Lehrbeauftragte für Erste Hilfe, Kindernotfälle und Verkehrscoaching sowie Erste Hilfe-Beauftragte für den Bezirk.

Sozial engagieren wollte sich die 41-jährige Ordinationsgehilfin immer schon und kam schließlich durch einen befreundeten Sanitäter zum Roten Kreuz Mattersburg, wo sie einmal pro Monat ihren Dienst verrichtet.

Bei den Erste Hilfe Kursen legt sie Wert darauf, dass sie den Teilnehmern die Angst vorm Helfen nimmt. Auch während einer längeren Auszeit, die sie für ihre beiden Söhne genommen hat, war sie stets darum bemüht am Ball zu bleiben und hat auch in dieser Zeit alle Fortbildungen und Rezertifizierungen absolviert. Ihre Motivation schöpft sie vor allem aus der Dankbarkeit der Menschen.

In der Serie „Aus Liebe zum Menschen“ stellt die BVZ wöchentlich engagierte Mitarbeiter des Roten Kreuzes vor – was sie tun und warum sie es tun.