„Quereinsteiger“ Franz Stifter wurde Bezirksleiter.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 29. Oktober 2017 (06:22)
Franz Stifter, Bezirksstellenleiter des Roten Kreuz, übt seine Funktion ehrenamtlich aus.
BVZ

Franz Stifter wurde 2009 als „Quereinsteiger“ zum Leiter der Rot Kreuz-Bezirksstelle gewählt. Darüber hinaus war er von 2010 bis 2016 als Vizepräsident für den Bereich Gesundheits- und Soziale Dienste zuständig. Gemeinsam mit seinem Kernteam versucht Stifter ideale Rahmenbedingungen für alle Mitarbeiter zu schaffen, egal ob hauptberuflich oder freiwillig und egal, in welchen der 29 Leistungsbereiche des „Allinclusivepakets“ des Roten Kreuzes diese tätig sind.

BVZ

„Das Motto des Roten Kreuzes ‚Aus Liebe zum Menschen‘, welches die Basis für unser Leitbild ‚Wir sind da, um zu helfen‘ bildet, entspricht meiner Lebensphilosophie dort zu helfen, wo ich meine Ideen und mein Engagement für unsere Mitmenschen einbringen kann“, so Stifter.

Besonders stolz ist er auf die Erfolgsgeschichten First Responder flächendeckend im Bezirk, red cross wine, der wichtige Investitionen auf der Bezirksstelle ermöglicht, die ORF-Rot-Kreuz-Frühschoppen mit bundesweiter Übertragung sowie die Eröffnung des Senioren-Tageszentrums in Neutal. Zusammenfassend meint Stifter: „Ich habe beim Roten Kreuz eine weitere Heimat gefunden, wo Respekt und Anerkennung gelebt wird.“

In der Serie „Aus Liebe zum Menschen“ stellt die BVZ wöchentlich engagierte Mitarbeiter des Roten Kreuzes vor – was sie tun und warum sie es tun.