Neues Bildungszentrum in Oberpullendorf eröffnet

Aktualisiert am 09. September 2022 | 07:05
Lesezeit: 4 Min
In relativ kurzer Zeit wurde der erste Bauabschnitt des Bildungszentrum Oberpullendorf umgesetzt. Das neue Bildungszentrum beherbergt die Volksschule, die Allgemeine Sonderschule, Mittelschule und die Zentralmusikschule. Mit der gemeinsamen Nutzung entstehen neue Synergien. Nun wurde das Bildungszentrum von Bildungsminister Martin Polaschek und Landesrätin Daniela Winkler feierlich eröffnet.
Werbung

Im Mitteltrakt entstand eine moderne Pausenhalle, die das Zentrum bildet und für Mittagessen und die Tagesbetreuung zur Verfügung steht. Dieser kann auch für andere Veranstaltungen genutzt werden. Im neuen Gebäude befinden sich außerdem ein neuer Physiksaal, Schulküche, ebenso entstanden neue Werkräume, sowie die Direktion und das Konferenzzimmer.

Es gibt einen neuen Info-Raum, ein schön gestalteter Innenhof begrüßt ab sofort die Schülerinnen und Schüler. Teilungsklassen ermöglichen außerdem einen flexibleren Unterricht. Schwerpunkte an der Mittelschule sind neben der pannonischen Sprachen - heuer nur Kroatisch -, auch Coding und Robotik. Die Garderoben im Turnsaaltrakt wurden ebenso erneuert, geheizt wird mit einer neuen Fernwärmeanlage.

Bildungslandesrätin Daniela Winkler sagte bei der Eröffnung des Bildungszentrums Oberpullendorf: "Es ist unser politischer Auftrag, dafür zu sorgen, dass Schülerinnen und Schüler gute Voraussetzungen für einen reibungslosen und modernen Unterricht vorfinden. Schulen sind zentraler Mittelpunkt für Pädagoginnen und Pädagogen sowie Schülerinnen und Schüler, denn sie sind zugleich ihr Arbeitsplatz und passende Rahmenbedingungen sind leistungsfördernd. Bildung ist die Basis für eine erfolgreiche Entwicklung und dafür müssen wir die besten Bedingungen schaffen."

Bildungszentrum Oberpullendorf
Vizebürgermeister Nikolaus Dominkovits, Bürgermeister Johann Heisz, Bildungslandesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler, Direktor Reinhardt Magedler und 2. Vizebürgermeisterin Tina Köppel (v.l.) bei der Eröffnung des Bildungszentrums in Oberpullendorf.
Foto: Landesmedienservice Burgenland/Büro LR Winkler

Bundesminister Martin Polaschek sagte bei der Eröffnung: "'Für das Leben lernen' ist das Motto der Mittelschule Oberpullendorf. Dieses Motto wird in der Schulgemeinschaft stark gelebt. Sei es durch die Förderung der pannonischen Sprachenvielfalt oder der gemeinsamen Nutzung der neuen Räumlichkeit. Gerne haben wir daher als Bund die Realisierung des Lern- und Bildungszentrums unterstützt."