Drei Verletzte nach Verkehrsunfällen

Verkehrsunfälle haben im Burgenland drei Verletzte gefordert.

Erstellt am 26. Mai 2018 | 16:01
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Blaulicht Feuerwehr Rettung Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock.com, Noska Photo

In zwei Fällen kam es zu Pkw-Überschlägen. Freitagabend wurde bei Neudörfl (Bezirk Mattersburg) ein Motorradfahrer von einem Pkw erfasst.

Samstagvormittag überschlug sich auf der S31 (Burgenland Schnellstraße) Höhe Weppersdorf in Fahrtrichtung Oberpullendorf ein Pkw, berichtete die Landessicherheitszentrale. Laut dem ORF Burgenland war die Unfallursache zunächst nicht bekannt. Die Autofahrerin erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 16" in den Schockraum des Krankenhauses Oberwart geflogen.

Samstagmittag habe sich ein weiteres Fahrzeug auf einer Zubringerstraße zur A4 (Ostautobahn) bei Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See) überschlagen, nachdem die Lenkerin von der Fahrbahn abgekommen war. Sie sei mit relativ leichten Verletzungen davongekommen und wurde dem ORF zufolge nach Eisenstadt ins Spital gebracht.