Soldatin durch illegalen Grenzgänger verletzt

Erstellt am 30. Juli 2022 | 16:47
Lesezeit: 2 Min
Grenze Grenzübergang Symbolbild
Symbolbild
Foto: Spitzi-Foto, Shutterstock.com
Afghane schlug 32-jähriger Bundesheer-Angehörigen bei Anhaltung mit Faust ins Gesicht.
Werbung

Eine Soldatin des österreichischen Bundesheers ist Samstagfrüh am Grenzübergang Deutschkreutz (Bezirk Oberpullendorf) durch einen illegalen Migranten verletzt worden. Die 32-jährige Frau Wachtmeister hatte mit anderen Assistenzsoldaten eine Gruppe von zehn Flüchtlingen angehalten. Dabei versetzte ein Afghane der Soldatin einen Faustschlag ins Gesicht, berichtete das Bundesheer am Samstag in einer Aussendung.

Die 32-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Über den Schweregrad der Verletzung konnte ein Bundesheer-Sprecher auf keine Angaben machen. Der Afghane wurde angezeigt.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) wünschte in einer Aussendung der Soldatin baldige Genesung. Der Angriff zeige mit welcher Brutalität mittlerweile vorgegangen werde, so Tanner.