87 bestätigte Fälle im Burgenland. Im Burgenland sind am Dienstag vier neue Coronavirus-Fälle gemeldet worden. Die Zahl der Erkrankungen ist im Bundesland damit auf 87 angestiegen. Die meisten Fälle gibt es im Bezirk Oberwart mit 28 und im Bezirk Neusiedl am See mit 26. Güssing bleibt weiterhin der einzige Bezirk ohne bestätigte Covid-19-Erkrankung, berichtete der "Koordinationsstab Coronavirus".

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 24. März 2020 (21:21)
angellodeco/shutterstock.com

Im Bezirk Mattersburg gibt es derzeit acht Fälle, in Eisenstadt und den Bezirken Eisenstadt-Umgebung sowie Oberpullendorf sind es jeweils sieben, in Jennersdorf vier. 604 Personen befinden sich in Quarantäne. Vier Erkrankte werden im Krankenhaus Oberpullendorf behandelt, zwei davon intensivmedizinisch.