Alle Tests in Montecuccoli-Kaserne Güssing negativ

Erstellt am 11. September 2020 | 13:04
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Burgenland, Güssing, Kaserne
Foto: NOEN, © www.viennaslide.com
Nach der Feststellung einer Coronavirus-Infektion bei drei Soldaten des Jägerbataillons 19 in der Montecuccolikaserne in Güssing sind alle rund 100 übrigen Soldaten der betroffenen 1. Jägerkompanie getestet worden. Alle Tests sind negativ, teilte das Bundesheer am Freitag mit.
Werbung

Die am Donnerstag in Heimquarantäne gestellten Soldaten treten am Montag wieder ihren Dienst in der Kaserne an.

Die drei positiv getesteten Soldaten aus dem Burgenland befinden sich weiterhin in häuslicher Quarantäne. Sie sind laut Angaben des Militärkommandos Burgenland auf dem Weg der Besserung.

Die verschärften Covid-19-Schutzmaßnahmen innerhalb der Kaserne bleiben weiterhin aufrecht. Der größtmögliche Schutz aller Soldaten und Bediensteten sei das oberste Ziel, wurde betont.

Wir hatten über die drei posiiven Fälle berichtet: