Rückgang auf 13 Intensivpatienten im Burgenland. Im Burgenland sind nach Angaben des Koordinationsstabs Coronavirus vom Donnerstag 23 Covid-19 Patienten in Krankenhäusern behandelt worden. 13 davon - um zwei weniger als am Vortag - auf der Intensivstation.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 13. Mai 2021 (09:53)
Symbolbild
APA (AFP)

Registriert wurden 17 Neuinfektionen. Ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Neusiedl am See starb im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit. Die Zahl der Toten stieg damit auf 333. Insgesamt 94.156 Personen wurden bisher geimpft, 25.272 sind bereits voll immunisiert.

Bei der Sieben-Tages-Inzidenz war weiter ein Trend nach unten erkennbar, sie betrug für das gesamte Bundesland am Donnerstag 42,5. Mit 50,0 wurde dem Bezirk Neusiedl am See der Höchstwert bescheinigt, für die Freistadt Rust stand eine Null zu Buche. Eisenstadt rangierte bei 40,2.