Vormerksystem des Landes wird sehr gut angenommen . Nach dem ersten Wochenende sind im Burgenland bereits mehr als 52.903 Personen im Vormerksystem für eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus registriert.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 25. Januar 2021 (11:56)
LR Schneemann
Landesmedienservice Burgenland

„Es freut mich sehr, dass unser Vormerksystem so gut angenommen wird. Ich hoffe, dass sich in den nächsten Tagen und Wochen weiterhin viele Burgenländerinnen und Burgenländer für eine Impfung registrieren“, so Landesrat Leonhard Schneemann.

Das Burgenland sei gut vorbereitet und stehe für die Impfungen bereit, sobald der Bund die notwendigen Impfstoffe zur Verfügung stellt. Bisher sind im Burgenland 5.210 Personen geimpft. In der Phase 1 des Impfplans stehen aktuell 30 von der Ärztekammer definierte und regional ausgewogen verteilte Impfärzte für eine Schutzimpfung bereit. Diese Anzahl ergibt sich aus der vom Bund vorgegebenen Einschränkung der Impfstellen, die durch die aufwendige Kühl- und Lieferlogistik des Impfstoffes von Pfizer/Biontech bedingt ist. Sobald der Bund die erforderlichen Impfstoffe für die weiteren Impf-Phasen zur Verfügung stellt, werden die Impfungen zu einem großen Teil in den Burgenländischen Impf- und Testzentren (BITZ) sowie in den Praxen von niedergelassenen Ärzten erfolgen.