Der Valentinstag 2021 im Burgenland in Zahlen. Der Tag der Liebe bzw. der Liebenden hat auch hierzulande eine große Bedeutung und das kann auch der Coronavirus nicht ändern. Sehr positiv ist, dass ein Großteil der Burgenländer ihre Valentinstagsgeschenke im burgenländischen Einzelhandel kaufen.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 08. Februar 2021 (10:38)
Symbolbild
shutterstock.com/4 PM production

Der Valentinstag am 14. Februar hat sich zu einem wichtigen Kaufanlass für Konsumenten etabliert und ist damit ein nicht unwesentlicher Wirtschaftsfaktor – vor allem nach den vielen Monaten des Lockdowns - für den Handel im Burgenland. Dies zeigt auch eine Untersuchung im Auftrag der Wirtschaftskammer.

Der Valentinstag 2021 im Burgenland in Zahlen
KMU Forschung Austria / WKO Der Handel

Demnach sagen gesamt 84 Prozent der Männer und 72 Prozent der Frauen, dass sie ihren Liebsten ein Geschenk zu diesem Anlass kaufen wollen. Durchschnittlich werden 33 Euro für Valentinsgeschenke ausgegeben. In Summe betragen die Ausgaben der Burgenländer am Valentinstag 2021 rund sechs Millionen Euro. Neben Blumen/Pflanzen (44 Prozent) sind Süßigkeiten (43 Prozent) sowie Gutscheine (18 Prozent) und Parfums die häufigsten Geschenke.