Raser mit 250 km/h auf der SA3 unterwegs!. Am selben Tag gingen der Exekutive bei Geschwindigkeitsmessungen auf Burgenlands Autobahnen gleich zwei Raser ins Netz.

Erstellt am 22. März 2017 (10:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, Symbolbild

Auf der Süd-Ost-Autobahn A3, im Gemeindegebiet von Großhöflein (Bezirk Eisenstadt-Umgebung), führte die Landesverkehrsabteilung am Dienstag Abstands- und Geschwindigkeitsmessungen durch. In diesem Autobahnabschnitt lautet die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 130 km/h.

Gegen 9.40 Uhr wurde ein PKW mit Wiener Kennzeichen mit einer Geschwindigkeit von 250 km/h gemessen, auf Video aufgenommen und ausgewertet. Der Lenker hat somit die erlaubte Geschwindigkeit um 120 km/h überschritten!

Die Anhaltung des Lenkers konnte nicht durchgeführt werden. Eine Anzeige wurde erstattet und das dazugehörige Führerscheinentzugsverfahren wird durch die zuständige Behörde eingeleitet.

Schweizer auf A6 gestoppt

Am selben Tag führten Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Potzneusiedl auf der Nord-Ostautobahn A6 im Gemeindegebiet von Neudorf (Bez. Neusiedl/See) Geschwindigkeitskontrollen durch.

Um 16.20 Uhr wurde von den Beamten ein PKW mit Schweizer Kennzeichen ins Visier genommen. Eine Messung mit der Laserpistole ergab eine Geschwindigkeit von 206 km/h anstatt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Die Geschwindigkeitsüberschreitung beträgt somit 76 km/h.

Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben, Anzeige erstattet - danach durfte der Lenker weiterfahren.