Tropennacht auch in NÖ und im Burgenland. An 32 der 270 Wetterstationen der ZAMG in sechs Bundesländern ist eine Tropennacht registriert worden, das heißt, dass die Temperaturen nicht unter 20 Grad fielen. Am heißesten war es in der Nacht auf Mittwoch in der Wiener Innenstadt: Dort betrug der Tiefstwert 24,2 Grad.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. August 2018 (10:33)
shutterstock/Diego Cervo
shutterstock/Diego Cervo

Neue Höchsttemperaturen seien in der vergangenen Nacht aber nicht erreicht worden, erläuterte die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik). Denn der Rekord für die wärmste Nacht in Österreich liegt bei einem Tiefstwert von 26,9 Grad. Er wurde bisher zweimal gemessen, und zwar in der Nacht auf den 23. Juli 2015 und zuletzt vor fast genau einem Jahr, in der Nacht auf den 2. August 2017, beide Male ebenfalls in der Wiener Innenstadt.

Neben Wien haben auch Orte im Burgenland, in Nieder- und Oberösterreich sowie in der Steiermark und Salzburg eine Tropennacht verzeichnet. Vorarlberg war mit einem Tiefstwert von 19,8 Grad knapp nicht dabei. Kärnten mit 19,0 Grad und Tirol mit 17,7 Grad lagen ebenfalls darunter.

Beachtlich ist, dass in der vergangenen Nacht selbst an einer Messstation in mehr als 1.000 Meter Seehöhe ein Minimum von mehr als 20 erreicht wurde: Auf dem Kolomansberg in Salzburg betrug der Tiefstwert 21,8 Grad und wurde auf 1.113 Metern registriert.