Gratis Antigen-Tests in den BITZ laufen reibungslos

LR Leonhard Schneemann: „Testen bleibt wichtig, um Infektionsketten zu vermeiden. Mit den BITZ, den Burgenländischen Impf- und Testzentren, sind wir gut aufgestellt, um das Virus einzudämmen!“

Erstellt am 02. Februar 2021 | 15:49

Bereits am 23.1.2021 haben die burgenländischen Testzentren ihren Betrieb aufgenommen. Seitdem haben 18.704 BurgenländerInnen (Stand Dienstag Früh) die Möglichkeit zur kostenlosen Antigen-Schnelltestung auf SARS-CoV-2 in den BITZ genutzt. „Dieses Zwischenfazit zeugt von großem Verantwortungsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger. Ich bin dankbar, dass wir so geschlossen diese Maßnahme mittragen. So können wir alle einen wichtigen Beitrag leisten, um unsere Mitmenschen zu schützen!“ sagt LR Leonhard Schneemann, der sich vom reibungslosen Ablauf der BITZ vor Ort überzeugt hat. An sieben Standorten kann sich die burgenländische Bevölkerung auch weiterhin kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Die Anmeldung läuft weiterhin online unter www.burgenland.at/coronavirus.

Schneemann betont: „Gerade jetzt, wo über Handel, körpernahe Dienstleister und Schulen wieder schrittweise öffnen sollen, werden die Covid-Antigen-Tests noch wichtiger sein als bisher, um Infektionsketten einzudämmen und das Virus zurückzudrängen.“ Er lädt alle BürgerInnen ab 6 Jahren ein, regelmäßig an den Tests teilzunehmen. Erst in einem nächsten Schritt werden die BITZ dann auch als Impfzentren dienen, aber erst, wenn genügend Impfdosen für die breite Masse der Bevölkerung vorhanden sind. „Die Impfungen werden dann in den BITZ parallel zu den Corona-Testungen ablaufen. Wir sind bereit und könnten mit dem Impfen binnen 24 Stunden beginnen, wir warten nur immer noch auf genügend Impfstoff!“, zeigt sich Landesrat Leonhard Schneemann ungeduldig