Weidener Feuerwehrjugend war der große Gewinner bei Landeswettkämpfen

Erstellt am 10. Juli 2022 | 09:49
Lesezeit: 8 Min
Die Feuerwehr Neustift an der Rosalia war der Organistor der Landesjugendfeuerwehrwettkämpfe, am Sportplatz in Forchtenstein nahmen rund 1.000 Nachwuchs-Florianis am Wettbewerb teil.
Werbung

Bei diesem Wettbewerb ist von der Gruppe, bestehend aus neun Mitgliedern, eine Schlauchleitung zu verlegen, ein Wassergraben zu überspringen, ein Tunnel zu durchkriechen und ein Hindernisbalken zu überlaufen. Gerätekunde, die Anfertigung von im Feuerwehrdienst verwendeter Knoten und das Zielspritzen mit der Kübelspritze ergänzen den Bewerb. Abschließend ist von der Gruppe ein 400 Meter Hindernisstaffellauf zu absolvieren.

Der Leistungsbewerb wird in Bronze (jedes Gruppenmitglied muss nur seinen Posten beherrschen) und in Silber (die neun Positionen werden ausgelost, jedes Gruppenmitglied muss alle Positionen beherrschen) durchgeführt.

Als stärkstes Team erwies sich die Gruppe Weiden am See I: In der Kategorie Bronze mit Wertung sowie Silber mit Wertung landete man jeweils auf dem ersten Platz.

Einen Nachbericht mit den Ergebnissen finden Sie am Donnerstag kommender Woche in der BVZ.