Polizei nahm drei Schlepper fest

Erstellt am 13. Juni 2022 | 10:03
Lesezeit: 2 Min
Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: Pradeep Thomas Thundiyil, Shutterstock.com
Im Burgenland sind am Wochenende drei Schlepper festgenommen worden.
Werbung

Ein 26-jähriger Serbe wurde laut Polizei in Nikitsch (Bezirk Oberpullendorf) auf einem Feldweg wartend in seinem Pkw erwischt, nachdem sieben Flüchtlinge zu Fuß auf ihrem Weg über die Grenze aufgegriffen worden waren. Ein gleichaltriger Ukrainer wurde ebenfalls bei Nikitsch festgenommen. Bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) wurde ein 45-Jähriger angehalten, der angab, "Autostopper" mitgenommen zu haben.

Die beiden 26-Jährigen waren nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland geständig und wurden in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. Der 45-jährige Franzose wurde am Grenzübergang auf der B10 bei Nickelsdorf kontrolliert. Seine vier Mitfahrer hatten keine für die Einreise erforderlichen Dokumente.

Der Lenker wurde laut Polizei daraufhin aufgefordert, am Kontrollplatz zu parken. Als die Beamten dort eintrafen, waren die zwei Männer und zwei Frauen bereits geflüchtet. Der Franzose gab bei seiner Einvernahme an, die vier kurz vor der Grenze als "Autostopper" mitgenommen zu haben. Er wurde schließlich auf freiem Fuß angezeigt.