Kriegsmaterial im Nordburgenland gefunden

In Kittsee und Purbach wurde am gestrigen Tag Kriegsmaterial aufgefunden und vom Entminungsdienst geborgen.

Redaktion BVZ.at Erstellt am 22. Februar 2019 | 08:53
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Auffindung von Kriegsmaterial
Foto: LPD Burgenland

Am gestrigen Vormittag wurde in einer Schottergrube in Kittsee von Mitarbeitern der dort ansässigen Firma eine 12 cm Wurfgranate entdeckt. Die Granate wurde vom Entminungsdienst des BMLV besichtigt und abtransportiert.

Ebenfalls konnte von einer Forstmitarbeiterin im Waldgebiet von Purbach eine 10,5 cm Sprenggranate aufgefunden werden. Auch in diesem Fall konnte diese vom Entminungsdienst gesichert und abtransportiert werden.

In beiden Fällen kam es zu keinen Zwischenfällen.