Mehr als 30.000 Personen bereits angemeldet . Seit 4. Jänner ist die Anmeldung zu den zweiten COVID-19-Massentests, die von 13. bis 17. Jänner 2021 stattfinden, online über www.oesterreich-testet.gv.at möglich. Für Personen, die sich nicht online anmelden können, steht ebenfalls seit 4. Jänner eine Hotline des Bundes unter 0800 220 330 (Montag bis Sonntag von 7.00 bis 22.00 Uhr) für eine telefonische Anmeldung zur Verfügung. Mit Stand heute, 16 Uhr, haben sich bereits 30.601 Personen zu den Massentests angemeldet.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 11. Januar 2021 (16:49)
Symbolbild
APA/AFP

Die Antigen-Schnelltests werden an insgesamt 34 Teststationen angeboten. Getestet wird an allen fünf Testtagen (13. bis 17. Jänner) in den Bezirksvororten Neusiedl am See, Eisenstadt, Mattersburg, Oberpullendorf, Oberwart, Güssing und Jennersdorf. An allen anderen Standorten wird es an drei Tagen (15. bis 17. Jänner) die Möglichkeit zum kostenlosen Antigen-Schnelltest geben.

Die Teilnahme an den landesweiten Tests ist freiwillig und kostenlos. Getestet werden können Personen ab 6 Jahren, wobei Minderjährige von einem Elternteil begleitet werden müssen.

Anmeldung bis einschließlich 17. Jänner möglich

Die Anmeldung ist noch bis zum Ende der Testaktion, bis einschließlich 17. Jänner, möglich und erfolgt über das Internet auf der vom Bund bereitgestellten Internetseite www.oesterreich-testet.at bzw. https://burgenland.oesterreich-testet.at/#/registration/start. Dort ist es möglich, online auch Anmeldungen für andere Personen, etwa Familienmitglieder, durchzuführen. Für Personen, die sich nicht online anmelden können, steht außerdem eine Hotline des Bundes unter 0800 220 330 (Montag bis Sonntag von 7.00 bis 22.00 Uhr) für eine telefonische Anmeldung zur Verfügung.
Um Massenansammlungen, Staus und Wartezeiten zu vermeiden, werden bei der Anmeldung Zeitfenster vergeben. Man kann sowohl ein bevorzugtes Zeitfenster als auch die Teststation, bei der man sich testen lassen möchte, auswählen.
Die Testaktion wird durchgeführt, um jetzt jene Menschen zu finden, die gerade mit dem Coronavirus infiziert sind, aber keine Symptome zeigen. Die Massentests machen es möglich, symptomfreie Infizierte rasch zu finden und damit die Weiterverbreitung des Coronavirus einzudämmen. Getestet werden können Burgenländerinnen und Burgenländer ab 6 Jahren, wobei Minderjährige von einem Elternteil begleitet werden müssen.