Verkehrsschwerpunkt: Keine Drogen- und Alkolenker!

Nach landesweiten Verkehrskontrollen am Wochenende im Burgenland hat die Polizei eine gemischte Bilanz gezogen.

Erstellt am 26. Februar 2018 | 14:25
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Lenker wurde bei Verkehrskontrolle aufgehalten
Foto: APA (dpa)

Positiv fiel den Beamten auf, dass sich unter den Überprüften kein einziger Alko- oder Drogenlenker befand. Für den negativen Aspekt sorgten einmal mehr zahlreiche Schnellfahrer, berichtete die Landespolizeidirektion am Montag.

Zu den gröbsten festgestellten Verstößen zählten ein Raser, der mit 185 km/h auf der Pullendorfer Straße (B61a) im Mittelburgenland gemessen wurde und ein Pkw, der laut Videoaufzeichnung einer Streife mit 159 Stundenkilometern auf der S31 bei Mattersburg unterwegs war.

Insgesamt setzte es für Verkehrsteilnehmer 1.198 Anzeigen nach Radarmessungen, für 51 Lenker hatte zu geringer Abstand Konsequenzen, berichtete die Polizei. Dazu kamen weiters 66 Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung und 212 Organmandate.