Bomben im Neusiedlersee. Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg, genauer 100 Granaten und zwei Fliegerbomben, sind im Neusiedlersee entdeckt worden.

Von Richard Vogler. Erstellt am 17. November 2017 (11:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Bilderbox.com

Wie die ungarische Regionalzeitung „Kisalföld“ berichtet, sollten Metallpfosten, die aus dem Wasser ragen und den Grenzverlauf anzeigen, entfernt werden. Die Arbeiten wurden nun gestoppt, da ein Sonarboot Bomben und Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckten. Im konkreten wurden 100 Granaten und zwei Fliegerbomben gefunden.

Da die Bomben noch funktionstüchtig seien könnten, wurden die Arbeiten gestoppt. Geplant ist nun, dass kommende Woche die Munition vom ungarischen Entminungsdienst gesprengt wird.