Suchhunde wurden in Neckenmarkt und Sieggraben geprüft

Erstellt am 02. Dezember 2022 | 09:54
Lesezeit: 2 Min
Vergangenes Wochenende fand der Flächeneinsatztest der Rot Kreuz-Suchhunde Burgenland in Neckenmarkt und Sieggraben statt.
Werbung

Die Hunde hatten drei Suchen - zwei Tagsuchen und eine Nachtsuche - zu bewältigen. Tagsüber hatten sie 40 Minuten Zeit für jeweils rund 40 Quadratkilometer Gelände. Nachts mussten sie eine Wegsuche von rund zwei Kilometern - ebenfalls in 40 Minuten - bewältigen. Dabei wurden bei unterschiedlichen Szenarien insgesamt sechs Person versteckt, die die Hunde finden mussten. 

Landesleiterin Lena Grund bedankte sich bei der Jagdgesellschaft Neckenmarkt mit Jagdleiter Franz Rittenbacher und bei der Jagdgesellschaft Sieggraben mit Jagdleiter Erich Migsich, die die Suchgebite zur Verfügung gestellt hatten: "Ohne die Unterstützung der beiden Jagdgesellschaften hätte das so nicht funktioniert."