Händewaschen rettet Leben. Der Händewaschsong des Roten Kreuzes soll vor allem Kinder und Jugendliche dazu animieren, ihre Handhygiene zu verstärken.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 19. März 2020 (14:43)
Symbolbild
Bilderbox.com (Symbolbild)

Händewaschen kann Leben retten. Um mit dieser Botschaft möglichst viele Menschen zu erreichen, produzierte das Rote Kreuz einen humoristischen Händewaschsong, der sich vor allem an Kinder und Jugendliche richtet aber auch Erwachsene ansprechen soll. So heißt es im neuen Mundart-Song, der von den Monks interpretiert wird unter anderem: „Weil mit Seife killen wir deppate Bazillen. Deppate Bazillen killen wie im Actionfilm“.

„Wir wollen gerade Kindern und Jugendlichen vermitteln, wie wichtig Händewaschen ist. Durchs Händewaschen können sie zum Helden werden und Leben retten. Das Rote Kreuz ist weltweit in der Präventionsarbeit im Einsatz und führt nach Katastrophen Hygienetrainings für die Bevölkerung durch. Diese Erfahrung nutzen wir jetzt auch in Österreich“, sagt Michael Opriesnig, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. So veranstalten Rotkreuz-Teams in vielen Ländern unter anderem eigene Theaterstücke, die Hygienebotschaften spielerisch vermitteln.