Panzergranaten entdeckt: Entminungsdienst alarmiert.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 26. Juni 2018 (08:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Landespolizeidirektion Burgenland

Am Montag entdeckte in Schützen ein Revierförster im Waldgebiet des Leithagebirges eine russische, 7,5 cm starke Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Nachdem der Fundort von Beamten der Polizeiinspektion Schützen entsprechend abgesichert worden war, wurde das Relikt vom Entminungsdienst abgeholt und fachgerecht entsorgt.

Bereits am Samstag hatte ein Pensionist bei Gartenarbeiten auf seinem Anwesen in Deutschkreutz eine 2cm-Panzergranate aufgefunden. Auch dieses Kriegsrelikt wurde vom Entminungsdienst abgeholt.