Burgenland: Zahl der Intensiv-Patienten auf 9 gesunken. Im Burgenland ist die Zahl der auf der Intensivstation behandelten Corona-Patienten am Samstag auf neun gesunken. Am Tag zuvor waren zwölf registriert worden.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 15. Mai 2021 (09:47)
Symbolbild
BidaOleksandr, Shutterstock.com

Nach Angaben des Koordinationsstabs Coronavirus wurden in Summe 21 (plus eins) an Covid-19 erkrankte Personen in den burgenländischen Krankenhäusern betreut. Verzeichnet wurden 14 Neuinfektionen, ein solch niedriger Wert war laut Aussendung letztmals Anfang Oktober des Vorjahres erreicht worden.

Gemeldet wurde auch ein weiterer Todesfall. Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Oberwart starb im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit. Die Zahl der Toten stieg damit auf 334.

95.413 Personen erhielten die Schutzimpfung, 25.915 davon bereits die zweite Dosis. Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sank weiter und betrug 36,3. Die höchste Inzidenz im Burgenland wies Eisenstadt mit 46,90 auf. Der niedrigste Wert - abgesehen von der Freistadt Rust (0) - wurde dem Bezirk Jennersdorf (5,88) bescheinigt.