Weiter geht's am Sonntag in Donnerskirchen

Tag 2: Donnerskirchen – Oslip – Schützen am Gebirge – Donnerskirchen (Weg: 22 Kilometer; Zeit: 5:45 Stunden)

Erstellt am 26. Mai 2018 | 16:33
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
DGBT - Startschuss
Foto: BVZ

„Die Große Burgenland Tour“ geht morgen Sonntag im Bezirk Eisenstadt weiter. Die Wanderer treffen sich zwischen 9 und 9.30 Uhr im Martinsschlössl Donnerskirchen, wo die 1. Donnerskirchner Trachtenkapelle die Wanderer beim Frühstück unterhält, ehe man auf schattigem Weg in Richtung Neusiedler See und Schilfgürtel zum Seehof der Privatstiftung Esterházy aufbricht.

Pause am Seehof Esterházy

Gegen 11.30 Uhr gibt es dann am Seehof Esterházy die erste ausgedehnte Pause, wo die Wanderer Frauenkirchner Bio-Tofu-Chilli, Bio-Angus-Gulasch, Wild-Leberkäse und Bio Gebäck verkosten können. Wissenswertes gibt es auch über Biodiversität zu erfahren und auch ein Einblick in die Tier- und Weidehaltung wird gegeben. Für gute Stimmung sorgt die Sautanzmusi.

Die Wanderung führt dann gegen 13 Uhr weiter über die Wulks und den Goldberg, wo man vom dortigen Aussichtsturm einen atemberaubenden Blick über den Neusiedler See hat.

Fest mit Brauchtum, Essen und Musik zum Abschluss

Von 15.30 bis 16.40 Uhr ist dann die zweite Labestation am Kirchenplatz in Oslip geplant, wo die Wanderer mit Tamburizza-Klängen und typisch burgenland-kroatischer Mehlspeise empfangen werden. Mit dem Zug geht es von Schützen am Gebirge zurück nach Donnerskirchen, wo die Kirche besichtigt werden kann.

Gegen 18.45 Uhr empfängt dann die 1. Donnerskirchner Trachtenkapelle den Tross beim Martinsschlössl. Ein Fest mit viel Brauchtum, gutem Essen und Musik runden den Tag ab.

Distanz Station 1 bis 2: 7,5 Kilometer
Distanz Station 2 bis 3: 9,5 Kilometer
Distanz Station 3 bis 4: 2,0 Kilometer