„Die Große Burgenland Tour 2018“ startet in Gols

Die Erfolgsgeschichte „Die Große Burgenland Tour“ schlägt ab Samstag das nächste Kapitel auf: Die fünfte Auflage der Wanderung führt wieder durch die sieben Bezirke des Burgenlandes, gestartet wird am Samstag, dem 26. Mai, in Gols.

Erstellt am 25. Mai 2018 | 13:25
Lesezeit: 3 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Auch heuer gilt wieder: Ob einen Tag oder sieben Tage, ob die gesamte Teilstrecke, ein Teilstück oder nur eine Station – jeder ist eingeladen, Burgenlands größte Wanderung mitzuerleben. Das Organisatorenteam kann mit einigen Neuerungen aufwarten: Auf den pensionierten Karl Kanitsch folgt ORF-Moderator Michael Pimiskern, der die Wandergruppen anführen wird.

Die "Große Burgenland Tour" ist eine Veranstaltung des ORF Burgenland, die in Kooperation mit der BVZ, der Energie Burgenland, dem Burgenland Tourismus und der Wirtschaftskammer durch alle sieben Bezirke des Landes führt.

Heuer wird es für die Wanderer auch erstmals ein Gewinnspiel geben. Die Teilnahme ist mittels Wanderpass möglich, der an den einzelnen Stationen erhältlich ist. Wer an mehr als zwei Tagen mitmarschiert, kann am Gewinnspiel teilnehmen. Auf die GewinnerInnen warten tolle Preise. Der Hauptpreis ist ein Wellnessurlaub für 2 Personen im Gesamtwert von rund 630 Euro, zur Verfügung gestellt von der St. Martins Therme & Lodge. Als zweiter Preis wird ein Jahresabonnement der „ORF Nachlese“ und als dritter Preis ein großes ORF Burgenland Wanderpackage verloste. Und mit dem Vorweisen von zwei Stempeln am Wanderpass ist bei der Abendstation eine kleine Belohnung erhältlich.

Keine Anmeldung erforderlich

Die Teilnahme an der „Großen Burgenland Tour“ ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich. Jeder Wanderer kann die Tour begleiten, solange er will. Die sieben Strecken sind Rundwege. Pro Etappe gibt es mehrere Labestationen, die angebotenen Getränke und Speisen müssen von den Teilnehmern bezahlt werden. Im Start/Ziel-Bereich gibt es am Ende jeder Wanderung eine große Abschlussveranstaltung. Die Teilnahme bei der „Großen Burgenland Tour“ erfolgt auf eigene Gefahr. Um müde Beine wieder fit zu machen und einen drohenden Muskelkater abzuwenden, werden bei allen sieben Mittagsstationen wieder die von der Wirtschaftskammer organisierten burgenländischen Masseure vor Ort dabei sein.

 

Sieben Tage, sieben Bezirke und sieben Abenteuer

 

Tag 1: Gols – Weiden am See – Podersdorf am See – Gols (Weg: 19,7 Kilometer; Zeit: 4:55 Stunden)

Angeführt von ORF-Moderator Michael Pimiskern startet die Tour morgen Samstag mit einem Frühstück und den Klängen des Musikvereins Gols, zwischen 8.30 und 9 Uhr, am Volksfestgelände in Gols, ehe die Wanderer entlang des Weinwanderweges in Richtung Ungerberg aufbrechen.

Zwischen 10.15 und 11 Uhr gibt es dann bei der Labestation Ungerberg die erste Pause. Eine Dreiviertelstunde Rast mit Stärkung, bevor es nach Weiden am See weiter geht. Der Panoramablick über die Weingärten und den Neusiedler See ist ein Erlebnis.

Zum Mittagessen geht es dann zwischen 12.15 und 13.45 Uhr ins Seerestaurant „Das Fritz“ nach Weiden am See. Direkt am Seeufer kann man bei DJ-Klängen nicht nur das Mittagessen genießen, sondern auch den traumhaften Blick auf den See, bevor es per Schiff weiter nach Podersdorf am See geht.

Nach der Schifffahrt und einer kleinen Wanderung treffen die Wanderer gegen 16.15 Uhr bei der zweiten Labestation direkt am See ein. Der Lauftreff Gols verwöhnt die Wanderer mit kühlen Getränken und kleinen Schmankerln, ehe es wieder retour nach Gols geht.

Ab 18.15 Uhr findet der Tag bei einem traditionsreichen Abend mit dem Musikverein Gols und einer ungarischen Tanzgruppe im Weinkulturhaus Gols seinen Ausklang.

Distanz Station 1 bis 2: 5,3 Kilometer

Distanz Station 2 bis 3: 5,5 Kilometer

Distanz Station 3 bis 4: 3,0 Kilometer

Distanz Station 4 bis 5: 5,9 Kilometer