Kulinarischer Ableger für "9 Plätze - 9 Schätze". Am 25. Mai heißt es "So gut isst Österreich": Aus 9 Speisen soll "Österreichs Lieblingsgericht" gewählt werden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 02. Mai 2019 (12:28)
Africa Studio/Shutterstock.com
Was die Österreicher am liebsten essen, will der ORF wissen.

Fünf Mal hat der ORF bereits den schönsten Ort in Österreich gesucht, nun bekommt die Rankingshow "9 Plätze - 9 Schätze" einen kulinarischen Ableger: Versehen mit dem Zusatz "So gut isst Österreich", wird am 25. Mai ab 20.15 Uhr auf ORF 2 "Österreichs Lieblingsgericht" gekürt. Zur Auswahl stehen neun Landesfinalisten, die am Donnerstag bei einem Pressegespräch in Wien verkündet wurden.

Aus drei von den jeweiligen ORF-Landesstudios präsentierten Gerichten konnten das Publikum Ende April wählen, nun geht es um den österreichweiten Titel. Ins Rennen gehen burgenländische Grammelpogatscherl (Burgenland), Kärntner Kasnudeln (Kärnten), Mostviertler Mostbratl (Niederösterreich), Innviertler Kübelspeck-Knöderl (Oberösterreich), Bosner (Salzburg), Ausseer Ursalzfisch (Steiermark), Kaspressknödelsuppe (Tirol), Bodenseefelchen (Vorarlberg) sowie das Wiener Schnitzel (Wien). Die Finalshow, in der die Speisen auch live zubereitet werden, wird von Barbara Karlich und Norbert Oberhauser moderiert.