Ein Festival, so bunt wie die Mühle

Musik, Kabarett, Literatur und Gemütlichkeit: Das Festival in der Cselley Mühle bringt am 25. Mai wieder die Szene nach Oslip.

Wolfgang Millendorfer
Wolfgang Millendorfer Erstellt am 06. Mai 2019 | 12:23
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Längst schon ist das urgemütliche Festival in der Kultur-Institution Cselley Mühle selbst zur Institution geworden: Unter dem Namen C‘est la Mü geht am 25. Mai wieder das Klassentreffen der Szene über mehrere Bühnen. Das Programm ist wie gewohnt stark: Mehr als 20 Acts sorgen mehr als 12 Stunden lang für Abwechslung. Die buchstäbliche Vielfalt wird auch im Gedenken an den kürzlich verstorbenen „Mühlen-Chef“ Robert Schneider zelebriert.

Cselley Mühle
Cselley Mühle
Millendorfer

Musik, Literatur und Kleinkunst sind die Eckpfeiler – Austrofred, Dives, Farewell Dear Ghost, My Ugly Clementine und viele mehr sorgen für die Musik, Maschek, Yasmo und Mieze Medusa, RaDeschnig und Co. für Wort und Spaß. Dazu glänzt das Festival mit ausdrücklich entspannter Grundeinstellung und vielen kleinen Details – vom Foodtruck bis zur Hängematte. C‘est la Mü: Der Name ist einfach Programm …

Das Programm

Musik: Austrofred, Dives, Farewell Dear Ghost, Fortuna Ehrenfeld, Gospel Dating Service, Lylit Solo, Matthäus Bär, My Ugly Clementine, Norbert Schneider, Powernerd, The New Mourning, Vicious

„Gelesenes & Gespieltes“: Bianca Jankovska, Doris Knecht, Markus Lust, Lit.eRa(P)tur, Maschek Ka-raoke, MYLF – Yasmo und Mieze Medusa, RaDeschnig

Tickets gibt es hier!