Das Nova Rock ist ausverkauft!

Erstellt am 03. Juni 2022 | 10:33
Lesezeit: 3 Min
New Image
Foto: Barracuda Music
Das größte Festival des Landes feiert von 9. bis 12. Juni ein viertägiges „Comeback“ auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf. Eine Woche vor dem Start kann nun das „Sold-Out“-Schild angebracht werden.
Werbung

Ein Festival wie damals hat Ewald Tatar irgendwann in früheren Pandemie-Zeiten versprochen – und er sollte Recht behalten: Wenn das Nova Rock auf den Nickelsdorfer Pannonia Fields wieder zeigt, wie Rockfest geht, dann werden nicht nur die Augen des Veranstalters glänzen. 

Grund zur Freude – und Stolz auf die neue Aufbruchsstimmung unter den Fans – gibt’s schon jetzt: Soeben vermeldete Tatars Barracuda Music: „Das Nova Rock ist ausverkauft, danke für euer Vertrauen!“ Zählt man alle vier Festivaltage zusammen, ergibt das unterm Strich insgesamt 225.000 Besucherinnen und Besucher – ein Rekord!

Vier Tage und mehr als 100 Acts

Die Gründe für die Begeisterung liegen auf der Hand: vier Tage mit mehr als 100 Acts und reichlich Party. Headliner hat das Nova Rock an jedem Festivaltag gleich einige zu bieten, denn je nach Tages- und Nachtzeit und Stimmung ist das Spektrum breit wie gewohnt: Muse, Volbeat, Placebo, Five Finger Death Punch, Bullet for my Valentine und Co. bespielen jeweils den späten Hauptabend, dazu jede Menge Klassiker wie Rise Against, Korn, Sportfreunde Stiller, Bad Religion, The Offspring, Deichkind und so weiter.

Mit Monokay eröffnet ein Trio aus Mattersburg den Samstag auf der Blue Stage; mit den Trashbax wird das Festival schon am Mittwochabend gestartet. Viel zu entdecken gibt‘s auf der Red Bull Stage, darunter weitere heimische Acts wie die Coffeeshock Company oder The Blamphins. Und natürlich wird Sonntagvormittag zum Frühschoppen und mit Wendis Böhmischer Blasmusik zum Headbangen geladen – (auch) das ist Nova Rock …

Hier noch ein paar Tipps:

Das Camping-Areal ist ab Mittwoch, 8. Juni (9 Uhr) geöffnet, Early Caravan bereits ab Dienstag (15 Uhr). An den An- und Abreisetagen ist wieder mit Stoßzeiten zu rechnen; es gibt aber auch reichlich Shuttle-Möglichkeiten per Zug und Bus. Die Cashless-Zahlung fürs Gelände (mit eigener Nova-Karte) kann schon vorab online abgewickelt werden, um Zeit zu sparen.

Das Gelände glänzt auch heuer mit Partyzone, der Genuss-Arena Burgenland, Grill-Area, Silent Disco, „Hirschrevier“ mit Rock-Garage, Vergnügungspark, Merchandise und vielem mehr. Vor Ort gibt es die Möglichkeit, sich ein spezielles Festivalband mit Metallverschluss zu holen – damit nimmt man automatisch am Gewinnspiel teil, bei dem es Konzert-Tickets, Überraschungen und als Hauptpreis ein Motorrad zu gewinnen gibt.

Wer nun so richtig Lust auf den Musik-Sommer bekommen hat, sollte bei anderen Festival-Tickets besser rasch zugreifen. Und: für das nächste Nova Rock können ab sofort Early-Bird-Tickets gekauft werden. Der Termin ist auch schon bekannt und fünftägig (!) – von 7. bis 11. Juni 2023. 

Alle Infos zu Anreise, Restkarten und Co. auf www.novarock.at