Steindl zum Geschäftsführer bestellt

Franz Steindl, seit Jahresbeginn 2021 bereits interimistischer Geschäftsführer der Joseph Haydn Konservatorium GmbH wurde nach einer Ausschreibung per 1. Juli zum Geschäftsführer des Unternehmens bestellt. Er sei unter drei Bewerbern der am besten Geeignete gewesen, hieß es in einer Aussendung der Landesholding Burgenland am Montag. Das Musikkonservatorium ist seit diesem Jahr als gemeinnützige GmbH Teil der Holding.

Erstellt am 05. Juli 2021 | 11:09
Haydn Konservatorium - Steindl zum Geschäftsführer bestellt
Joseph Haydn Konservatorium. Geschäftsführer Franz Steindl (l.) und Direktor Tibor Nemeth.
 
Foto: BVZ

"Unser Ziel bleibt nach wie vor die Akkreditierung des Joseph Haydn Konservatoriums als Privathochschule für das Studienjahr 2022/23", dies werde die Hauptaufgabe des neuen Geschäftsführers sein, erklärte Landesholding-Geschäftsführer Hans Peter Rucker. Der frühere ÖVP-Landesparteichef und Landeshauptmann-Stellvertreter Steindl ist langjähriger Trompeter. Nach Ende seiner politischen Tätigkeit 2015 belegte er am Konservatorium einzelne Theoriefächer, bevor er im Februar 2019 Marketingleiter wurde.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) zeigte sich über die Bestellung erfreut: "Seine Management-Fähigkeiten sind unbestritten. Er hat sie als langjähriges Regierungsmitglied ebenso bewiesen wie zuletzt als Interimsgeschäftsführer des Haydnkons." Derzeit unterrichten rund 40 Lehrende mehr als 300 Studenten und Schüler an der Einrichtung. Als private Hochschule soll es in Zukunft möglich sein, Bachelor- und Masterabschlüsse nach den Bologna-Kriterien anzubieten.