Schloss-Spiele Kobersdorf: Eine Farce von Ray Cooney

„Ich freue mich wirklich, dass wir wieder miteinander dürfen – wir dürfen spielen, Sie dürfen zuschauen“, begrüßte Intendant Wolfgang Böck das Premieren-Publikum der Kobersdorfer Schloss-Spiele gewohnt humorvoll.

Erstellt am 07. Juli 2021 | 09:34

Eigentlich hatte man in Kobersdorf vorgehabt zum 100 Jahr-Jubiläum des Burgenlands den Bockerer zu spielen, „und dann kam dieses Virus und hat alles außer Kontrolle gebracht“, so Böck, weshalb man dann doch das für 2020 geplante Stück unter der Regie des Burgenländers Andy Hallwaxx zur Aufführung brachte. „Außer Kontrolle“ war dann auch gleich das Stichwort, weil auch der Titel des diesjährigen Stücks von Ray Cooney so lautet, das mit Situationskomik, Wortwitz aber auch dank der exzellenten schauspielerischen Leistungen für viel Gelächter auf den Zuschauerrängen sorgte. Gespielt wird noch bis 1. August, jeweils von Donnerstag bis Sonntag.