Sting im Eisenstädter Schlosspark!. Neben Lovely Days mit Deep Purple und Co. gibt’s nächstes Jahr in Eisenstadt auch einen Solo-Abend mit Superstar Sting.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 04. Juni 2020 (10:15)
Sting-Songs in neuem Gewand. Drei Tage vor dem Lovely-Days-Festival 2021 gibt der Superstar aus Großbritannien am 7. Juli ein Konzert im Eisenstädter Schlosspark.
Martin Kierszenbaum

In einem Monat hätte sich der Eisenstädter Schlosspark wieder in eine exklusive Festival-Location verwandelt – das geplante Lovely-Days-Programm konnte trotz Corona-Absage immerhin mit genau demselben Line-Up ins nächste Jahr verschoben werden. Und 2021 kommt es sogar noch besser: Auf der Schlosspark-Bühne gibt Sting einen seiner seltenen Solo-Abende.

Vorfreude auf 2021. Konzert-Veranstalter Ewald Tatar, Bürgermeister Thomas Steiner, Esterhazy-Direktor Karl Wessely (v.l.).
Wolfgang Millendorfer

Gemeinsam mit Esterhazy holen Ewald Tatar und seine Barracuda Music den britischen Weltstar mit neuem Programm nach Eisenstadt: „My Songs“, so auch der Titel des Albums, bringt die größten Sting- und Police-Hits in ganz neuem Arrangement, was „Roxanne“, „Fields of Gold“ oder „Every Breath you take“ umso spannender macht. Karten für das Konzert am 7. Juli 2021 sind ab 8. Juni erhältlich!

Zwei Abende und unzählige Hits

Stichwort Hits: Die gibt es wie angekündigt auch bei den Lovely Days am 10. Juli 2021: Drei Tage nach Sting gastieren dann Deep Purple, Uriah Heep, Dweezil Zappa mit den Songs seines Vaters Frank, The Sweet und viele mehr im Schlosspark. Tickets gibt‘s ab sofort.

„Ich möchte ein Zeichen setzen in dieser Zeit, wo wir alle nicht wissen, wie und wann es weitergeht, dass es für mich und für uns weitergeht", betonte Tatar. Derzeit arbeite man bei Barracuda Music intensiv an 2021, man würde aber auch heuer im Herbst bereits gerne Konzerte spielen. Ein entsprechendes Konzept sei bei den zuständigen Stellen abgeliefert worden, auf eine Rückmeldung warte man aber noch. "Wir gehen in die Offensive und sprechen von Konzerten, die sich zwischen 2.500 und 3.000 Besuchern und im Stehplatz-Bereich bewegen", so der Barracuda-Geschäftsführer.

Bisher sei nicht bekannt, dass bei Konzerten Cluster entstanden wären. "Wir wollen zeigen, dass es nicht so ist, dass Konzerte ein Hochrisiko sind", betonte Tatar. In Eisenstadt werde im Herbst jedenfalls auch das Herbstgold-Festival stattfinden, kündigte Karl Wessely von den Esterhazy Betrieben an. Auch kleinere Veranstaltungen werde es geben - etwa "Music in the City" in der Fußgängerzone, sagte Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP).

Infos zu beiden Shows und zum Vorverkauf auf www.schlossparkfestival.com, musicticket.at, oeticket.com und panevent.at