Eigenverantwortung und Solidarität kein Widerspruch

Über den fehlenden Mut der Bundesregierung und die burgenländische Bevölkerung, die Vorbild für ganz Österreich ist.

Erstellt am 25. November 2021 | 02:57

Wer im Sommer 2020 erklärt hätte, dass der Herbst 2021 die schwierigste Phase der Pandemie werden würde, dem hätte man wohl auf gut burgenländisch „den Vogel gezeigt“.

Wohl ebenso auf die Barrikaden wäre die Bevölkerung gegangen, wenn bereits Ende September dieses Jahres die Bundesregierung schärfere Maßnahmen, so wie von fast allen Experten empfohlen, verordnet hätte. Zu einem Zeitpunkt, wo alle Zahlen im grünen Bereich und so gut wie niemand wegen Covid auf der Intensivstation war.

Jetzt bekommt die Bundesregierung zurecht ihr Fett ab. Nicht wegen des Lockdowns, sondern wegen des fehlenden Mutes vor einigen Monaten. Deshalb trägt sie auch Mitschuld an den fast unüberbrückbaren Gräben zwischen Impfbefürwortern und -gegnern. Wenn es keine klaren Vorgaben gibt, darf man sich nicht wundern, dass die Debatte aus dem Ruder läuft.

Natürlich muss man die Ängste jener Menschen ernst nehmen, die sich vor einer Impfung fürchten – die paar Prozent der absoluten Verschwörungstheoretiker mal ausgenommen.

Man muss aber auch jene Menschen ernst nehmen, die sich vor der Krankheit und davor fürchten, dass die Spitäler und vor allem die Intensivstationen mit Covid-Patienten überfüllt sind. Und das droht bei einem Worst-Case-Szenario. Dann kann im schlimmsten Fall nämlich der Herzinfarkt-Patient und das Kind mit Schädelbasis-Bruch akut nicht mehr versorgt werden oder muss so weit in ein freies Intensivbett gebracht werden, dass wertvolle Zeit verloren geht.

Dass das Impfen nicht komplett vor einer Erkrankung schützt, ist belegt. Ebenso aber auch, dass die Mehrheit der Patienten auf den Intensivstationen ungeimpft ist. Im Burgenland sind über 85 Prozent der impfbaren und rund 75 Prozent der gesamten Bevölkerung immunisiert. Sie sprechen eine klare Sprache: Zwischen Eigenverantwortung und Solidarität muss kein Widerspruch sein.