Status: Ausnahme-Erscheinung

Erstellt am 21. Jänner 2023 | 05:07
Lesezeit: 2 Min
über die Vertragsverlängerung von Christopher Trimmel, der sich mittlerweile als zeitlos starker Fußballprofi etabliert hat.
Werbung

Am 24. Februar feiert Christopher Trimmel seinen 36. Geburtstag. Parallel wurden zuletzt bereits die beruflichen Weichen des Union Berlin-Legionärs gestellt. Der Mannersdorfer wird auch noch seinen 37er als Spieler der Hauptstädter feiern, wurde der laufende Vertrag seitens des deutschen Bundesligisten doch bereits über den Sommer hinaus bis 2024 verlängert. Gut möglich, dass es auch danach noch weitergeht. Ausgeschlossen ist nichts.

Das Thema Trimmel/Union Berlin schreibt nun schon geraume Zeit seine eigene Geschichte. Von 2014 an hat sich der Burgenländer als längstdienender Arbeitnehmer analog zum Werdegang und Aufstieg des ehemaligen 2. Bundesliga-Vereins mitentwickelt. In diesem Zusammenhang hat es Trimmel in der Dauerschleife verstanden, eine bärenstarken Physis und eine Top-Einstellung als Basis zu liefern und als Spieler zu reifen. Nicht anders ist es zu erklären, wenn man mit knapp 36 vorzeitig verlängert wird.

Und doch sei die Frage erlaubt, inwiefern das fortgeschrittene Alter für einen Fußballprofi trotz aller Erfahrung und Routine auch negatives Gewicht haben kann. Wo doch der Körper früher oder später auf Belastung anders reagiert und auch der Faktor Regeneration stärker berücksichtigt werden muss. Trimmel selbst hat hier scheinbar längst sein persönliches Erfolgsrezept gefunden und überzeugt am Platz immer wieder mit dem besten Gegenargument: Leistung.

Nach wie vor ist der Burgenländer als Kapitän bei Union Berlin somit zeitlos stark. Immer wieder behauptet er sich im hochprofessionellen Fußballgeschäft, wo junge Wilde den Routiniers Dampf machen, ein stark ausgeprägtes Perspektivdenken längst auch zum Qualitätsmerkmal eines Vereins zählt und Routiniers dann vermehrt in Joker-Rollen schlüpfen. Dass Christopher Trimmel auch in seinen fortgeschrittenen 30er-Jahren nach wie vor ungebrochen als Stammspieler funktioniert, verleiht seinem Status ein Upgrade. Er hat sich zu einer Ausnahme-Erscheinung gemausert.