Regierung zu Gast in Mattersburg. Regierungssitzung und Sprechtag mit Servicestellen des Landes in der Bezirkshauptmannschaft Mattersburg.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 25. Januar 2017 (08:42)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Als „Zeichen gelebter Bürgernähe“ setzte die Landesregierung ihre Initiative „vor Ort“ am Dienstag in Mattersburg fort: In der Bezirkshauptmannschaft kamen alle Regierungsmitglieder zur Sitzung zusammen. Die Anwaltschaften und Service-Einrichtungen des Landes luden zugleich zum Sprechtag. Gemeinsam mit Landtagspräsident Christian Illedits, Landesamtsdirektor Ronald Reiter und Bezirkshauptmann Klaus Mezgolits gab die Landesregierung auch einen Ausblick auf kommende Vorhaben.

So wurden in der Regierungssitzung insgesamt 44 Beschlüsse gefasst, darunter etwa zum  Kindergartenbau, zum Hochwasserschutz oder zum Ausbau der schulischen Ganztagesbetreuung. „Eine Reihe von Beschlüssen, die den Gemeinden zugute kommen und dazu beitragen sollen, den hohen Standard zu halten“, betonten Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmannstellvertreter Hans Tschürtz und die Regierungsmitglieder.

Nach Besuchen in Oberwart, Jennersdorf und Mattersburg führt die „Tour“ der Landesregierung am 4. April in die Bezirkshauptmannschaft Oberpullendorf.