SPÖ verteidigt geplanten Spitalstandort in Gols. Die burgenländische SPÖ hat den geplanten Standort für den Neubau eines Krankenhauses in Gols (Bezirk Neusiedl am See) am Dienstag gegen Kritik der Grünen verteidigt.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 12. Januar 2021 (15:41)
Kilian Brandstätter
BVZ

Das neue Spital werde dazu beitragen, dass die Burgenländer wohnortnah medizinisch betreut werden, und sei besser erreichbar als der derzeitige Standort in Kittsee, betonte Gesundheitssprecher Kilian Brandstätter in einer Aussendung. Das Flächenwidmungsverfahren soll demnächst starten.

Es sei jederzeit möglich, sich konstruktiv an dem Projekt zu beteiligen. "Ich verwehre mich aber dagegen, vorab mit Gutachten um sich zu schmeißen und die Gesundheit als politischen Spielball zu missbrauchen", sagte Brandstätter.