Gewessler sagt: Strom sparen!

Erstellt am 22. September 2022 | 05:09
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8476366_bvz38mwgewessler2sp.jpg
Burgenland-Energie-Vorstandsvorsitzender Stephan Sharma, Ministerin Leonore Gewessler, Günter Wind („Energiewende konkret“), Grüne-Wirtschaft- Regionalsprecherin Anja Haider-Wallner(v.l.).
Foto: Grüne
Ministerin diskutierte mit Stephan Sharma über Energiesparmaßnahmen.
Werbung

Umweltministerin Leonore Gewessler diskutierte mit Burgenland Energie-Chef Stephan Sharma und Energie-Experten Günter Wind in der Vorwoche im Weinwerk Neusiedl auf Einladung von Anja Haider-Wallner von der Grünen Wirtschaft über Klimaschutz im Burgenland.

Auch kleine Stromspar-Maßnahmen hätten gemeinsam eine große Wirkung, betonte Gewessler, Sharma stimmte zu und berichtete von den Energiesparmaßnahmen seines Unternehmens: „Die Raumtemperatur wird auf 19 Grad gesenkt, ein Lift und die IT nachts abgeschaltet.“

Beide verwiesen auf günstige Modelle für den Tausch des Heizsystems auf eine Wärmepumpe und Beteiligungsmodelle an Photovoltaik-Anlagen, die allen beim Sparen helfen. Gewessler, die mit dem Zug angereist war, warb für die 100-prozentige Förderung für den Tausch von Öl- oder Gasheizungen für jene Haushalte, die zu den unteren 20 Prozent der Einkommensskala gehören.“