ÖVP-Wahlkampf-Finale mit 800 Gästen

„Countdown“ zur Wahl mit ÖVP-Chef Steiner, EU-Kandidat Sagartz und Generalsekretär Nehammer. Kanzler Kurz musste seinen Besuch absagen, die Musikhalle in St. Margarethen war dennoch voll.

Erstellt am 22. Mai 2019 | 10:21
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Noch vor der Krise im Bund hatte die ÖVP zum Finale des EU-Wahlkampfs eingeladen. Die Veranstaltung ging Dienstagabend zwar ohne Bundeskanzler Sebastian Kurz, aber dennoch mit großem Besucherandrang über die Bühne: Laut ÖVP waren 800 Gäste zum „EU-Wahl-Countdown“ in die Musikhalle in St. Margarethen gekommen. Dabei wurde noch einmal die volle Unterstützung für den ÖVP-Landes-Kandidaten Christian Sagartz (Platz 7 auf der Bundesliste) und Kandidatin Michaela Pumm (Listenplatz 28) beschworen.

„Wir gehen in diese Europawahl mit ganzer Kraft und Unterstützung der Volkspartei für Sebastian Kurz und für Christian Sagartz“, betonte ÖVP-Landesobmann Thomas Steiner.

Mit dem offenen Vorzugsstimmen-System der ÖVP gäbe es „eine echte Chance“, Sagartz ins Europaparlament zu bringen. Dieser nahm auch Bezug auf den bevorstehenden Wahlkampf im Bund: „Wer Sebastian Kurz will, muss schon am Sonntag die Volkspartei wählen“, so Sagartz. Er trete an, „um die Anliegen der Burgenländerinnen und Burgenländer auf die europäische Tagesordnung zu bringen“.