FPÖ ärgert sich über "schmutzigen" Wahlkampf. Burgenlands Freiheitliche müssen sich mit einem "schmutzigen Gemeinderatswahlkampf" auseinandersetzen.

Erstellt am 03. September 2012 (16:50)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Nachdem in Eisenstadt und Pinkafeld Plakate überklebt worden waren, ist im Landessüden der Pkw der Oberwarter Spitzenkandidatin Ilse Benkö mit Fett übergossen und bespuckt worden. Außerdem seien Plakatständer demoliert bzw. gestohlen worden, teilte die Partei am Montag in einer Aussendung mit. Die FPÖ Burgenland hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, 500 Euro ausgesetzt.