Bernstein

Erstellt am 05. April 2018, 13:53

von Wolfgang Millendorfer

Neue Posten in der FPÖ Burgenland. Markus Wiesler als neuer FP-Landesgeschäftsführer, Manfred Haidinger wird Präsident der Freiheitlichen Gemeindevertreter. 

Markus Wiesler und Manfred Haidinger (v.li.).  |  Landesmedienservice Burgenland/Wolfgang Millendorfer (Collage BVZ)

Der Landesparteivorstand der FPÖ fixierte im Rahmen einer Sitzung in Bernstein lange erwartete personelle Neurungen.

Nationalratsabgeordneter Christian Ries  |  BVZ

Nach internen Rochaden war Nationalratsabgeordneter Christian Ries zuletzt gleich mit mehreren Funktionen betraut – als Landesgeschäftsführer, Klubdirektor, Landesparteisekretär und Vorsitzender des Freiheitlichen Gemeindevertreterverbandes.

Als neuer FPÖ-Landesgeschäftsführer wurde nun Abgeordneter Markus Wiesler eingesetzt. Christian Ries bleibt Landessekretär und vorerst auch Klubdirektor. Für diese Funktion sucht FPÖ-Klubchef Géza Molnár derzeit ebenfalls einen Nachfolger. Zudem soll Abgeordneter Manfred Haidinger in Kürze zum Präsidenten der Freiheitlichen Gemeindevertreter gewählt werden.

Tschürtz: „Mehr Autonomie für Bezirke“

Im Gespräch mit der BVZ kündigte FPÖ-Landesobmann und Landesvize Hans Tschürtz weitere innerparteiliche Neuerungen für die Zukunft an. So sollen die freiheitlichen Bezirksorganisationen gestärkt werden und „mehr Autonomie“ erhalten, etwa in Budgetfragen. Die Details will die FPÖ im Rahmen einer Klausur im April festlegen.