SPÖ fixiert Landeslisten. Maximilian Köllner und Christian Drobits gehen für die SPÖ im Nord- und Südburgenland ins Rennen. Die aktuellen Abgeordneten Klaudia Friedl und Erwin Preiner treten nicht mehr an.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 21. Juni 2019 (17:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SPÖ-Spitzenkandidaten. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (l.) und Landesgeschäftsführer Christian Dax (r.) mit den Nationalratskandidaten Christian Drobits (2.v.l.) und Maximilian Köllner (2.v.r.).
Wolfgang Millendorfer

236 Delegierte fixierten im Rahmen des SPÖ-Landesparteirates am Freitag im Kulturzentrum Eisenstadt die Wahlkreislisten und die Landesliste für die Nationalratswahl am 29. September. SPÖ-Spitzenkandidat im Burgenland wird der derzeitige Landtagsabgeordnete Christian Drobits, auf Platz zwei folgt Bettina Zentfgraf, Platz drei nimmt Mximilian Köllner ein.

Für den Nationalrats-Einzug haben der 51-jährige Drobits aus Rotenturm an der Pinka und der 27-jährigen Köllner aus Illmitz als Wahlkreis-Spitzenkandidaten die beste Position. Damit trete man mit einer Mischung aus "jung und erfahren" zur Nationalratswahl an, sagten Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und SPÖ-Landesgeschäftsführer Christian Dax bei der Kandidaten-Präsentation am Freitagnachmittag. Die SPÖ-Liste - in den Wahlkreisen Nord und Süd finden sich zwölf Kandidatinnen und zwölf Kandidaten - umfasse generell "alle Altersgruppen und viele Berufsgruppen".

SPÖ demonstriert "Geschlossenheit"

Die derzeitigen SPÖ-Nationalratsabgeordneten standen nicht mehr zur internen Wahl: Klaudia Friedl aus Steinberg-Dörfl (seit 2017 im Nationalrat) und Erwin Preiner aus Winden (seit 2010 im Nationalrat) werden sich „beruflich verändern“, hieß es. Seitens des Landesparteirates gab es für die Listen eine Zustimmung von 99,8 Prozent.


Geschlossenheit sei auch das Schlagwort für die SPÖ, betonten Doskozil, Dax und die beiden Kandidaten: Man stehe voll hinter Bundesvorsitzender Pamela Rendi-Wagner werde den Wahlkampf mit der Bundespartei abstimmen und wolle auch aktuelle „burgenländische“ Themen wie Pflege oder Mindestlohn einbringen. „Wir halten zusammen als eine Partei, mit dem klaren Ziel Regierungsverantwortung“, so Doskozil.

SPÖ-Landesliste für die Nationalratswahl


1. Christian Drobits (Rotenturm an der Pinka)

2. Bettina Zentgraf (Mörbisch)

3. Maximilian Köllner (Illmitz)

4. Rebecca Pratscher (Oberloisdorf)

5. Jürgen Schabhüttl (Inzenhof)

6. Verena Hänsler (Nickelsdorf)

7. Wolfgang Markus Decker (Königsdorf)

8. Anna Strodl (Forchtenstein)

9. Thomas Schwentenwein (Zemendorf)

10. Carina Pinzker (Unterkohlstätten)

11. Florian Jandrisevits (Gerersdorf-Sulz)

12. Angela Gludovatz (Steinbrunn)

13. Andreas Rotpuller (Trausdorf)

14. Alexandra Beatrice Gager (Weppersdorf)