Land Burgenland führt Schulsozialarbeit ein. Das Land Burgenland führt mit dem morgigen Dienstag Schulsozialarbeit ein. Fünf Sozialarbeiter werden landesweit an 23 burgenländischen Schulen tätig sein und als individuelle Unterstützung für Schüler sowie als Schnittstelle zwischen Schule, Familie und behördlichen Stellen fungieren, teilten Soziallandesrat Leonhard Schneemann und Bildungslandesrätin Daniela Winkler (beide SPÖ) am Montag mit.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 30. November 2020 (16:41)

Die Schulsozialarbeit sei im Burgenland abgesehen von einer lokalen Initiative im Bezirk Mattersburg und einem Pilotprojekt im Bezirk Neusiedl am See ein "brachliegendes Feld".

Dienststellen der Schulsozialarbeiter seien die jeweiligen Bezirkshauptmannschaften. Bis Ende 2021 sollen acht landesweit tätige Sozialarbeiter angestellt werden.