15 neue Lehrstellen für Bezirk Oberpullendorf. Das Arbeitsmarktservice veranstaltete das vierte Lehrlingscasting. Projekt zur Schaffung neuer Lehrstellen wird ausgeweitet.

Von Dieter Dank. Erstellt am 30. Januar 2018 (09:37)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Bereits zum vierten Mal organisierte die Arbeitsmarktservice (AMS)-Regionalstelle Oberpullendorf das Lehrlingscasting – erstmals ging dieses im Rathaussaal über die Bühne. „Das AMS bringt so Lehrstellensuchende und Lehrbetriebe zusammen“, erklärt AMS-Geschäftsstellenleiterin Jutta Mohl. „Das Casting bietet den Jugendlichen die einmalige Möglichkeit, mehrere Betriebe in kurzer Zeit kennenzulernen, sich persönlich vorzustellen und ihre Chancen auf eine Lehrstelle zu steigern.“

Im Bezirk wurde im Vorjahr eine neue Initiative von Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer und AMS gestartet, die bei Unternehmen ansetzt, die bisher keine Lehrlinge ausgebildet haben. Im Rahmen dieses Pilotprojekts, das 2018 auf das ganze Burgenland ausgerollt werden soll, wurden im Bezirk bisher 15 neue Lehrstellen geschaffen. Burgenlandweit stiegen 2017 laut der Wirtschaftskammer 54 Betriebe neu in die Lehrlingsausbildung ein, sieben Unternehmen erweiterten ihre Ausbildungsberechtigung auf weitere Berufe.

Die Anzahl der Lehrbetriebe liegt derzeit bei rund 777. Im Vorjahr wurden im Burgenland 2.608 Lehrlinge ausgebildet, um 16 mehr als noch im Jahr davor. Besonders erfreulich ist, dass auch die Zahl der Lehranfänger gestiegen ist, nämlich um 5,61 Prozent (österreichweit 3,14 Prozent).