10.500 Euro Spenden für „12 Gesichter, 12 Geschichten“. Für den Jahreskalender „12 Gesichter, 12 Geschichten“ bildeten Make Up Artist Catharina Flieger und Fotografin Julia Mezgolits zwölf krebskranke Frauen ab und erzählten deren Geschichten. Nun zogen die beiden eine stolze Bilanz: Aus dem Projekt entstand eine Spendensumme von über 10.500 Euro.

Von Markus Wagentristl. Erstellt am 20. März 2019 (14:51)
Make Up Artist Catharina Flieger (re.) und Fotografin Julia Mezgolits (li.)
Foto: Birgit Machtinger Photography

Geschichten, die berühren und Mut machen sollen

Jede Geschichte ist so individuell wie jede Dame und ihre Krankheit. Catharina Flieger und Julia Mezgolits wollten mit diesem Projekt auf die Wichtigkeit der Vorsorge und auf einen achtsamen Umgang mit dem eigenen Körper hinweisen. Sie zeigen aber auch auf, welch große Rolle der Familienzusammenhalt und Freundschaften während einer Erkrankung spielt.

„Wir haben enorm viel positives Feedback erhalten. Das und die Kalendereinnahmen bestätigt den Weg, den wir mit diesem Projekt eingeschlagen haben.“ Julia Mezgolits

„Eine große Rolle spielen unsere 12 Gesichter. Ohne das Vertrauen, die Offenheit und den positiven Zugang zu unserem Projekt der zwölf Damen hätten wir das niemals so positiv abschließen können.“ Catharina Flieger

Für die beiden kreativen Köpfe aus dem Burgenland war dieses Projekt ein Herzensprojekt, in welches viel Arbeit und Herzblut gesteckt wurde. Eine große Unterstützung waren auch die zahlreichen Sponsoren, die das Projekt der beiden unterstützt haben.

„Am Ende des Projektes hat sich dieser enorme Aufwand und die viele Arbeit auf jeden Fall ausgezahlt, weil wir Gutes tun konnten! Das war unser Ziel!“ sind sich die beiden einig.