Ferialpraktika für über 70 Jugendliche. Schüler bekommen Einblick in die Welt der Energie und in Abläufe eines modernen Unternehmens.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 01. Juli 2019 (12:34)
Vorstandsvorsitzender Michael Gerbavsits begrüßte mit Betriebsratsvorsitzenden-Stellvertreter Bernd Weiss die Ferialpraktikanten in der Energie Burgenland.
Energie Burgenland

Sommer für Sommer öffnet der Landesenergiedienstleister seine Türen für junge Burgenländer. Insgesamt sind über 70 Burschen und Mädchen in den Sommermonaten in der Unternehmensgruppe tätig. Personalleiterin Beate Pauer-Zinggl: „Die Energie Burgenland ist nicht nur einer der größten Arbeitgeber des Landes, sondern nimmt auch im Ausbildungssystem des Burgenlandes einen fixen Platz ein.“

Auf die Praktikanten warten interessante Aufgaben im technischen (Windkraft, Biomasse, Erdgas, Strom oder Sonnenenergie) oder wirtschaftlichen Bereich.

Interessierte Praktikanten

„Wir engagieren uns gerne für die Jugend und bieten ihnen jedes Jahr die Chance, erste Erfahrungen in unterschiedlichsten Berufssparten zu sammeln“, so Beate Pauer-Zinggl. „Die Schüler, die uns in der Urlaubszeit unterstützen, sind in der Regel sehr interessiert und schätzen nicht nur die Möglichkeit, Geld zu verdienen, sondern auch Einblicke in ein modernes Unternehmen zu gewinnen.“

Bereits jetzt für Sommer 2020 bewerben

Wer nächstes Jahr Energie-Luft schnuppern und erste Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln möchte, kann sich bereits ab September für einen Ferialjob im Jahr 2020 hier bewerben.