Brantner übernimmt burgenländisches Abfallunternehmen Hackl

Erstellt am 28. November 2022 | 13:30
Lesezeit: 2 Min
Müllabfuhr Müllwagen Abfallwirtschaft
Foto: shutterstock/degetzica
Die niederösterreichische Entsorgungsfirma Brantner übernimmt die Hackl Container Abfallbehandlungs GmbH in Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung).
Werbung

Der Standort soll nahtlos weiterbetrieben werden. Dem bisherigen Personal wurde angeboten zu bleiben, teilte Brantner am Montag in einer Aussendung mit. Das Abfallunternehmen Hackl war im vergangenen Juli in die Insolvenz geschlittert. 164 Gläubiger forderten rund 24 Mio. Euro. Ein Sanierungsplan wurde angenommen.

Als Grund für die Insolvenz gab Hackl damals die Coronakrise an. Brantner will mit der Übernahme auch im Burgenland präsent sein und "eine flächendeckende Kreislaufwirtschaft in Österreich" vorantreiben. In Wulkaprodersdorf können laut dem Unternehmen Leichtverpackungen, Baustellenabfälle, Gewerbe- und Sperrmüll sortiert, Ersatzbrennstoffe erzeugt sowie Leichtverpackungen und Karton gesammelt werden. Möglich sei außerdem ein Verpressen und Verladen von Abfällen zur Versendung per Bahn oder Lkw.