Vossen ist Unternehmen des Jahres . Bei der diesjährigen Fachverbands-Tagung der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie in der Wirtschaftskammer Österreich wurde der Jennersdorfer Frottierwarenhersteller als „Unternehmen des Jahres 2019“ geehrt.

Von Alexandra Gollubics-Prath. Erstellt am 23. Oktober 2019 (10:43)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Werner Blohmann, Kurt Pock, Anita Windt,  Ursula Feyerer (Fachverband),  Manfred Kern (Obmann Fachverbandes),  Paul Mohr
WKÖ

Die Auszeichnung auf Schloss Hernstein erfolgte als Anerkennung herausragender Leistung in den Bereichen wirtschaftlicher Erfolg und langfristiges Engagement für Nachhaltigkeit und den Standort Österreich. In seiner Laudatio hob Spartenobmann Manfred Kern die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens aber auch die konsequente Strategie der Nachhaltigkeit hervor. Entwicklungen wie die erste zertifizierte vegane Frottierkollektion „Vegan Life“ oder auch die nachhaltige Ausrichtung des Standortes Jennersdorf seien wesentliche Gründe für die Preisverleihung gewesen. Darüber hinaus würdigte Kern die Erfolge in der Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, welche fast ausschließlich aus der Region rund um Jennersdorf kommen.

Die Auszeichnung wurde von den beiden Geschäftsführern Paul Mohr und Werner Blohmann in Begleitung der beiden Betriebsrats-Vorsitzenden Anita Windt und Kurt Pock entgegengenommen.

Werner Blohmann
WKÖ


In der Dankesrede hob Blohmann die Bedeutung der Konzern-Mutter, - der Linz Textil Holding AG, welche das Unternehmen 2004 zu 100 Prozent übernahm, - sowie jene der Unternehmensmitarbeiter für den Erfolg der Firma hervor.

VOSSEN ist der führende Frottierwarenhersteller in Europa und beschäftigt 166 Personen (Konzern: 253). Jährlich werden rund 6,5 Millionen Produkte – wie Handtücher, Badetücher, Bademäntel und Badeteppiche – produziert und mittlerweile in 43 Länder weltweit exportiert. Einen wesentlichen Teil der Unternehmens- und Standortentwicklung stelle die Aus- und Weiterbildung dar, heißt es - in sechs Ausbildungsberufen werden aktuell sieben Lehrlinge ausgebildet.

Durch Investitionen im ökologischen und ökonomischen Sinn gelinge es, den Standort Jennersdorf nachhaltig zu sichern, so die beiden Geschäftsführer:  „Gemeinsam in eine lebenswerte Zukunft zu investieren, hat bei VOSSEN Priorität.“