SEP Automation insolvent - 2,4 Mio. Euro Passiva

Wegen rückläufiger Auftragslage in der Automobilindustrie - 19 Arbeitnehmer betroffen!

APA / BVZ.at Erstellt am 23. April 2021 | 12:39
SEP Automation
SEP Automation
Foto: Google Street View

Die SEP Automation GmbH in Hornstein (Bezirk Eisenstadt Umgebung) ist insolvent, berichtete der Gläubigerschutzverband Creditreform am Freitag in einer Aussendung.  Den Aktiva in Höhe von 248.000 Euro stehen Passiva von rund 2,37 Mio. Euro gegenüber. 40 Gläubiger und 19 Arbeitnehmer sind von der Insolvenz betroffen. Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent angeboten. Der Betrieb soll fortgeführt werden, hieß es.

Das Unternehmen beschäftigt sich mit Softwareengineering, Digitalisierung und Sondermaschinenbau. Grund für die Zahlungsunfähigkeit sei die rückläufige Auftragslage in der Automobilindustrie infolge der Covid-19-Pandemie.