Hotwagner ist drittbester Handelslehrling Österreichs. Die Sparte Handel suchte Österreichs junge Verkaufstalente und wurde dabei im Burgenland fündig: Sebastian Hotwagner aus Kemeten ist einer der drei besten Handelslehrlinge Österreichs.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 10. Oktober 2019 (15:14)
zVg/camerasuspicta/Susi Berger
Spartenobfrau KommR Andrea Gottweis und Spartengeschäftsführer Thomas Jestl waren die ersten die Sebastian Hotwagner zu seinem Erfolg gratulierten.

Zum bereits 17. Mal ging dieser Tage der Lehrlingswettbewerb „Junior Sales Champion Österreich“ der Sparte Handel in Salzburg über die Bühne.

18 Lehrlinge aus ganz Österreich haben dabei versucht, durch ihr Verkaufsgeschick eine Jury aus Handelsexperten zu überzeugen und sich den Titel des besten jungen Verkaufstalents Österreichs zu holen. Auf dem Prüfstand standen neben dem fachlichen Wissen auch die Argumentation und die Einwandbehandlung. Doppelt anspruchsvoll für die Nachwuchsverkäufer war das fiktive Verkaufsgespräch mit einem englischsprachigen Testkunden.

Sebastian Hotwagner aus Kemeten von KIKA Unterwart wurde bei diesem Bundeswettbewerb Dritter und vertritt nun, als einer von drei Handelslehrlingen, Österreich beim Junior Sales Champion International im November.

Spartenobfrau KommR Andrea Gottweis: „Ich bin sehr stolz, dass einer der besten Lehrlinge Österreichs aus dem Burgenland kommt. Es war eine Freude zu sehen, wie Sebastian Hotwagner überzeugend und mit viel Schmäh der Jury einen Einbauherd verkaufte.“