So baut man mit den Kunden eine Beziehung auf. Der Beziehungsaufbau mit den Kunden ist sehr wichtig. Viele Interessenten kaufen erst nachdem sie mit dem Unternehmen mehrere Male in Berührung gekommen sind.

Erstellt am 13. April 2021 (13:30)
https://de.123rf.com/lizenzfreie-bilder/Kunde.html?sti=nf1uett9n459hyg5r7|&mediapopup=112083840

Einige Beispiele sollen dies veranschaulichen:

Regelmäßiger Newsletter

Unternehmen nutzen einen Newsletter damit sie die Interessenten und Kunden mit wichtigen Informationen von Produkten und Leistungen versorgen können. Darüber hinaus ermöglicht ein Newsletter dem Unternehmen mit den Interessenten mehrmals in Kontakt zu kommen. Die Empfänger haben die Möglichkeit auf den Newsletter zu antworten. Dadurch wird ein interaktiver Austausch ermöglicht. Beide Parteien profitieren davon.

Newsletter haben schon längst bewiesen, dass sie für das Marketing sehr wichtig sind. Dies ist darauf zurückzuführen, dass mit einem Newsletter eine direkte Kommunikation mit dem Interessenten oder Kunden durchgeführt wird. Es gibt keine Umwege. Das Rundschreiben landet direkt in der Inbox des Empfängers.

Newsletter sind sehr effektiv. Man findet sie bei einer Vielzahl von Unternehmen. Darüber hinaus sind Newsletter einfach zu erstellen. Ihr Hauptziel ist es den Leser zu informieren und mit ihm eine Beziehung aufzubauen.

Ein ähnliches Marketinginstrument für den Kundenaufbau ist der Autoresponder.

Autoresponder

Ein Autoresponder funktioniert ähnlich wie ein Newsletter. Es handelt sich bei einem Autoresponder um eine Serie von mehreren E-Mails, welche einfach aufgebaut sind. Meistens enthält ein Autoresponder nur Text.

Allerdings hat er die Aufgabe den Leser oder Empfänger gezielt durch den Sales Funnel bis zum Kauf durchzubiegen. Bei einem Autoresponder steht immer das Ziel im Vordergrund den Leser zu einem Kauf zu bewegen. Im Vergleich mit einem Newsletter ist der Autoresponder aggressiver.

Retargeting

Remarketing hat das Ziel eine Beziehung mit dem Interessenten aufzubauen. Es geht in erster Linie darum den Interessenten wieder auf eine Webseite zurückzubringen, wo er sich zuvor aufgehalten hatte. Dies geschieht mithilfe von Webseite-Cookies.

Durch das Retargeting schaffen es viele Unternehmen ihre Umsätze dramatisch zu steigern. Man kann behaupten, dass durch das Retargeting viele verloren geglaubte Kunden und Interessenten zurück in den Sales Funnel bzw. in die Customer Journey gelangen.

Das Retarketing ist ein sehr effektives Marketingtool. Es geht auch hier darum mehrere Berührungspunkte mit dem Interessenten zu schaffen. Dies geschieht in der Regel wie folgt:

Der Interessent gelangt auf die Webseite und verlässt sie wieder. Anschließend bekommt er vom Unternehmen relevante Werbeanzeigen eingeblendet. Dadurch wird sich der Besucher an folgende Dinge erinnern:

  • Welche Webseite er besucht hat
  • Mit welcher Firmenmarke er es zu tun gehabt hat
  • Welche Produkte oder Leistungen er sich angeschaut hat.

Das Retargeting hat zur Folge, dass der Interessent sich besser an das Unternehmen erinnert. Dadurch erscheint es ihm gegenüber familiärer. Kurze Zeit später wird der Besucher wieder auf die Webseite zurückkommen und sich länger umschauen oder einen Kauf machen.

Es gibt im Internet zahlreiche Tipps für erfolgreiches Remarketing. Remarketing möchten viele Unternehmen einsetzen. Allerdings handelt es sich bei dieser Marketingform um einen komplexen und hoch-technischen Marketingansatz. Damit das Retargeting auf einer Webseite funktioniert, müssen Webseite-Pixel und Tracking-Codes im HTML Code implementiert werden.

Die Implementation und Umsetzung von Remarketing ist nicht einfach. Daher sollte man professionelle Online Marketing-Agenturen diese Aufgabe übernehmen lassen. Die Agenturen kennen die technischen Anforderungen und helfen ihren Kunden von allen Vorteilen des Retargetings zu profitieren.

Fazit Kundenaufbau im Internet

Der Kundenaufbau im Internet ist wichtig um langfristig einen loyalen Kundenstamm aufzubauen. Mit den beschriebenen Methoden haben Unternehmen die Möglichkeit mehrere Interessenten gleichzeitig mit gezielter Werbung zu versorgen. Dies geschieht oft in Form eines Newsletters. Durch einen Newsletter werden die Empfänger über die neuesten Informationen des Unternehmens oder des Produktangebotes informiert. Ein Autoresponder im Vergleich ist aggressiver und hilft den Unternehmen durch den mehrmaligen Kontakt mit dem Empfänger ihn zum Kauf zu bewegen. Schließlich wurde das Retargeting vorgestellt. Durch Retargeting können ebenfalls Kundenbeziehungen aufgebaut werden. Darüber hinaus ermöglicht das Retargeting Interessenten durch gezielte Werbeanzeigen langfristig in Kunden umzuwandeln.

Sponsored Article