Hofer, Spar, Nah & Frisch, Metro, Rewe und Lidl warnen. Tomatensoßen in Pizza-Kombis könnten Metallteilchen enthalten - Produkte können zurückgegeben werden!

. Erstellt am 27. Juli 2020 (21:46)
Symbolbild
kostasgr, Shutterstock.com

Der Diskonter Hofer und sein Lieferant Wewalka GmbH Nfg. KG warnen vor zwei Pizzateigprodukten.. Betroffen sind ausschließlich die Tomatensoßen bei "Cucina Nobile Pizzateig mit Tomatensauce 600 g" und "Rustikaler Pizzateig mit Tomatensauce 600 g" wegen möglicher Metallteilchen. Spar warnt indes vor "SPAR Backfertiger Pizzateig mit Tomatensauce 600g" wegen möglicher Verunreinigung durch Fremdkörper.

Der Vorlieferant der Soßen kann nicht gänzlich ausschließen, dass sich weitere Teilchen in den Gläsern befinden, schrieb Hofer. Die potenzielle Gefahr geht ausschließlich von der beigepackten Tomatensoße aus, daher wird empfohlen vom Verzehr dieser abzusehen, der Pizzateig sei jedoch unbedenklich. Das Produkt ist österreichweit in den Filialen der Hofer KG erhältlich. Der Verkauf der betroffenen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) wurde sofort gestoppt.

Das Produkt kann in allen Hofer-Filialen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. Es wurde zudem eine Hotline eingerichtet, sie ist unter +43 57030 355 00, von Montag bis Freitag von 7:.5-20:00 Uhr und am Samstag von 7.15-18.00 Uhr besetzt. Auch das entsprechende Spar-Produkt kann nicht mehr gekauft werden. Kunden können das Erzeugnis im nächstgelegenen Spar-, Eurospar-, Interspar-Markt oder bei Maximarkt auch ohne Kaufbeleg zurückgeben.

Weitere Warnungen und Rückrufe

Aber Nicht nur der Diskonter Hofer und die Lebensmittelkette "Spar" rufen Pizzateig-Kombinationen zurück, weil die enthaltene Tomatensauce Metallteilchen enthalten könnte. Auch der Diskonter Lidl sowie die "Tante Fanny Frischteig GmbH" (vertrieben bei Eurogast in Zams und Gmünd, Nah und Frisch, Metro und Norma) haben Montagabend einen Rückruf für "Backfertigen Pizzateig mit Tomatensauce" veröffentlicht.

Betroffen ist bei Lidl die "chef select & you Pizza Kombi 600g" der Firma Wewalka GmbH Nfg. KG mit Mindesthaltbarkeitsdaten von 20. Juli bis 17. August. "Der Hersteller Wewalka GmbH Nfg. KG entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten", steht in der Aussendung. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird auch ohne Kassabon erstattet.

Die Tante Fanny Frischteig GmbH ruft den Artikel "BACKINI Pizza-Kombi (600 Gramm)" mit dem EAN-Code 9120003417078 und Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 21. August zurück. Der Vorlieferant der Tomatensauce könne nicht gänzlich ausschließen, dass sich Metallteilchen in einzelnen Gläsern befinden können. Bei Eurogast Zams und Gmünd, Nah und Frisch, Metro und Norma wird der Kaufpreis gegen Vorlage der leeren Verpackung oder des entsprechenden Kassenbons erstattet.

REWE: Möglicherweise Metallteile in Tomatensauce

Am Dienstag hat auch REWE reagiert. Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes wurden die Produkte clever Pizza-Kombi Pizzateig & Tomatensauce 600g sowie Penny Ready backfertiger Pizzateig mit fruchtiger Tomatensauce im Glas 600g zurückgerufen.

Der Vorlieferant der Tomatensauce könne nicht gänzlich ausschließen, dass sich weitere Teilchen in anderen Gläsern befinden und durch den Verzehr eine potenzielle Gesundheitsgefährdung möglich ist. Die Gefahr gehe ausschließlich von der beigepackten Tomatensauce aus. "Wir empfehlen daher, von jeglichem Verzehr des betroffenen Produktes abzusehen", hieß es in einer Aussendung.

Aus Sicherheitsgründen wurde der gesamte Warenbestand des Produktes und somit alle Mindesthaltbarkeitsdaten bzw. Chargen aus dem Verkauf genommen. Die Produkte können auch ohne Kassenzettel retourniert werden.